Mehr von Jürgen Gutsch

Mehr von Jürgen Gutsch

Empfehlungen von Jürgen Gutsch

Blog-Empfehlungen von Jürgen Gutsch

Willkommen bei ASP.NET Zone. Anmelden | Registrieren | Hilfe

Jürgen Gutsch

ASP.NET und mehr...

News

  • It's like a whiteboard with super powers: Taskplanung mal anders mit Trello
Silverlight und Spekulationen rund um das Thema

Eigentlich habe ich das Thema inzwischen satt, ich beobachte es schon seit knapp einem Jahr und nirgends sind klare Aussage zu finden, sondern nur wilde Spekulationen. Das ging im letzten halben Jahr nicht nur so weit, dass Silverlight in Frage gestellt worden ist, sondern auch das .NET Framework.

Klar ist, dass von Microsoft keine klaren Informationen zu dem Thema kommen. Klar ist dass es dadurch etwas Verunsicherung beim Thema Silverlight gibt.

Ich teile die Meinung, dass Silverlight-Projekte im Moment eine schlechte Idee seien, absolut nicht. Vielleicht bin ich aber auch nicht paranoid genug… ;-)

Wie auch immer… komme ich im Moment entwickelnd und beratend mit einigen neuen Silverlight-Projekten in Berührung. Es stehen auch einige Anfragen an… Aus meiner Sicht gibt es im Moment keinen Grund zu behaupten, dass Silverlight tot ist. Andererseits gibt es auch keine Informationen ob es ein Silverlight 6 geben wird oder nicht. Im Gegenteil konzentriert sich Microsoft auf HTML5

Aber ist das schlimm? Könnte das ein Problem für Silverlight sein?

Aus meiner Sicht nicht. Denn in einem einzigen Punkt stimme ich mit Steve Jobs (RiP) überein. Silverlight und Flash haben im Web nichts zu suchen und hatten es auch nie. Flash hatte sich fälschlicherweise fast als ein Standard im Web durchgesetzt. Kein Wunder, war es bis zu Silverlight doch auch die einzige Möglichkeit schnell schöne Rich Internet Applications zu schreiben. Ich habe selber habe (nicht nur fürs Web) Anwendungen mit Flash erstellt.

Silverlight ist eine Alternative zu Flash, die sich zwar als Technologie, aber im Web kaum durchgesetzt hat. (Allerdings: Erst vor ein paar Monaten hat Amazon den Videoplayer für die Filme auf lovefilm.de von Flash auf Silverlight ändern lassen.) Das hat sicher auch einigen klar gemacht, dass beide Technologien ihre Daseinsberechtigungen haben, aber nicht im Web, sprich nicht für alle Benutzer und nicht für alle Endgeräte. Wieso auch…

Dafür gibt es bereits einen Standard und der heißt HTML. ;-)

Jetzt mit HTML5 haben auch die Videoplayer mit Flash oder Silverlight keine Daseinsberechtigung mehr. Und das ist auch gut so, so ist es möglich eine Website mit allen Inhalten, für alle Benutzer und allen Endgeräten zur Verfügung zu stellen. Genial oder? Ich finde es jedenfalls genial…

Und wo hat Flash und Silverlight noch eine Daseinsberechtigung?

Überall dort wo HTML aufhört,  bzw. überall dort wo HTML zu aufwendig wäre und überall dort wo die Zielgruppe eingeschränkt ist. In den aktuellen Projekten, an denen ich beteiligt bin, ist die Zielgruppe begrenzt, bzw. den Benutzern kann also die Systemvoraussetzungen genannt werden. Bei allen Projekten handelt es sich um Geschäftsanwendungen.

Und Silverlight 6? Benötigen wir ein Silverlight 6?

Wenn die Tatsache stimmt, dass die XAML-Schicht mit Silverlight 5 und WPF 4.5 identisch sein kann, so wird Silverlight 6 nicht mehr benötigt. Wieso auch? Wir haben dann eine Technologie mit der Bezeichnung XAML mit C#, bzw. XAML mit VB. Basierend auf unterschiedlichen Frameworks. Ehrlich gesagt, finde ich diese Vorstellung gar nicht mal so übel…

Einzig eine Frage die ungeklärt ist, ist das Silverlight-Plug-In… Aber Moment mal… Hat sich Microsoft, nicht selber verpflichtet jedes Produkt mindesten zehn Jahre zu supporten?

Nebenher: Wer glaubt eigentlich wirklich, dass eine Software zehn Jahre lang aktuell bleibt?

Wir können also noch ein paar Jahre XAML mit C# oder VB im Silverlight Plug-In laufen lassen… Und dann ist .NET fast zwanzig Jahre alt… Und dann? Möglicherweise wird das Plug-In dann nicht mehr Silverlight heißen… Möglicherweise auch ganz was anderes…

Ich möchte hier nicht auch noch anfangen zu spekulieren, sondern nur sagen, dass ich mir erst mal keine Sorgen um die Technologie Silverlight mache. Das heißt nicht, dass man nicht dennoch über den Tellerrand schauen sollte um anderes und neues zu lernen. Ganz im Gegenteil… ;-)

Posted: Samstag, 28. Januar 2012 22:48 von Jürgen Gutsch
Abgelegt unter: , , , ,

Kommentare

Kilroy576 sagte:

Dem ist nichts hinzuzufügen. Trifft genau meine Einschätzung der Situation.

# Januar 29, 2012 00:27

Paradoxon101 sagte:

So wie ich das sehe, wird Silverlight auf jeden Fall nicht so schnell sterben.

Das komplette Office 365 basiert auf Silverlight sowie die neue Azure-Online-Verwaltung.

Microsoft setzt selbst so viel Silverlight ein, dass Sie sich damit nur selbst schaden würden, wenn Sie es einstellen würden.

# Januar 29, 2012 11:43

Stefan Falz sagte:

Ich persönlich sehe es ähnlich, einzig mit der Ausnahme, dass Flash und Silverlight eben schon etwas im Web zu suchen haben, da die Möglichkeiten der Browser doch sehr begrenzt waren. Mit HTML5 und anderen Neuerungen sieht das schon etwas anders aus aber wenn man bedenkt, dass der Standard noch nicht mal verabschiedet ist (und das auch noch lange Zeit dauern wird) halte ich es schon für eine sinnvolle Alternative.

Für "normale" Webanwendungen mit einem gewissen Maß an Interaktion, ... braucht man Flash, Silverlight, ... nicht. Aber wenn ich mir bspw. Videostreaming inkl. Overlays, Eventtrigger, ... oder auch RTF Editoren auf Silverlight Basis anschaue, würde ich mir mit HTML/JavaScript nen Wolf schreiben und das Ergebnis wäre doch nur bedingt so, wie man es erwartet hätte.

Bzgl. der 10 Jahre Support: Microsoft hat ja auch nicht gesagt, dass es nicht mehr supported wird :) Classic ASP läuft ja auch noch, obwohl es schon seit weiß Gott wie vielen Jahren keine Updates mehr gibt.

Wie bereits geschrieben, sehe ich die Zukunft von Silverlight ähnlich wie Du auch. Ich würde mir nur wünschen, dass Microsoft sich positioniert, das würde mir viel unnötige Arbeit abnehmen.

# Januar 29, 2012 13:05
Anonyme Kommentare sind nicht zugelassen